rund um unseren Sport

luftgewehr

Disziplin mit langer vereinsTradition

Wir Schützen sind seit 65 Jahren bestrebt,  die Mitte einer 10 Meter entfernten Schießscheibe zu treffen. Dazu zielen wir mit Hilfe eines Diopters und Korntunnels. Besonders wichtig ist dabei eine ruhige Hand und Konzentrationsvermögen. Dass dies nicht so leicht ist, erfahren wir selbst immer wieder beim Training. Bis zur Seniorenklasse wird Luftgewehr grundsätzlich stehend freihändig geschossen. Eine Wettkampfserie besteht aus 40 Schuss. Wir Leistungsluftgewehrschützen verwenden zusätzlich zu unserem Sportgerät Gewehr eine umfangreiche Ausrüstung. Zu dieser gehören Schießjacke, Schießhose, Schießschuhe und ein Schießhandschuh.

Als Vereinsgewehre stehen Feinwerkbau 300S, Feinwerkbau 603 und Walther LG400 für Jugend und Erwachsene zur Verfügung.



luftpistole

Unsere junge disziplin

Das Luftpistolenschießen ist eine Disziplin, bei der durchaus Kraft und Ausdauer gefragt sind. Denn wir schießen grundsätzlich „stehend-freihand“, d.h. die Luftpistole wird mit ausgestrecktem Arm und nur mit einer Hand gehalten. Wir zielen mit der Luftpistole über Kimme und Korn. Die Entfernung zur Scheibe beträgt wie beim Luftgewehrschießen 10 Meter. Der Scheibendurchmesser ist jedoch größer als der vom Luftgewehr. Eine Wettkampfserie besteht aus 40 Schuss. Ohne Übung kann der Arm schon schwer werden. Anders als bei den Luftgewehr-schützen dürfen wir keine Schießbekleidung tragen.

Als Vereinswaffen besitzen wir eine Steyr LP2 und zwei Hämmerli AP20 Pro



Reddot

schießen für die jüngsten


Das Schießen mit der Disag RedDot-Anlage ist bei uns erst seit unserem Standumbau möglich. Mit dieser können unsere jüngsten Mitglieder unter 10 Jahre das Sportschießen erlernen. Das Gewehr verfügt über einen Laserlauf und fällt somit nicht unter das Waffengesetz. Wie bei einem Erwachsenen werden die Ringergebnisse angezeigt. So ist zwischen Kindern und Erwachsenen jetzt auch ein Wettkampf möglich. Personen mit Handicap können mit dieser Anlage den Schießsport problemlos ausüben.


Auflage

für alle ab 51 Jahre

Bei uns kann auch in der Disziplin Auflage mit einem Luftgewehr oder Luftpistole geschossen werden. Die Regeln dafür hat der Deutsche Schützenbund 2005 in die Sportordnung aufgenommen. Beim Schießen darf dabei nur das Gewehr bzw. die Pistole gehalten werden, die Auflage auf der die Waffe liegt, darf nicht berührt werden. Da die Leistungsdichte hier sehr eng ist (bei 30 Schuss sind 300 Ringe nicht selten), werden die Ringe nur noch in Zehntel ausgewertet. Wer meint, dass das Schießen mit der Auflage ja einfach wäre, der irrt gewaltig. Hier ist absolute Körperbeherrschung gefragt. Ein Muskelzucken wird hier nicht verziehen!



Blasrohr

Neu: im Verein nun fest integriert

Jetzt weg von den Luftdruckwaffen. Auch wir suchen immer wieder nach Abwechslung und neuen Herausforderungen. Da kommt uns die neue Trendsportart Blasrohrschießen ganz gelegen. Ob jung oder alt, groß oder klein - hier kann sich jeder mit jedem messen. Und Spaß macht das Ganze in der Gruppe obendrein. Es gilt: Einfach einmal ausprobieren! Auch für Kinder ab 3 Jahre und Personen mit Handicap ist das Blasrohrschießen bestens geeignet. Vereins-blasrohre stehen zur Verfügung. Sogar die ersten Gaumeisterschaften gab es nun in dieser jungen Sportart. Unser Verein konnte zwei Einzeltitel und einen Mannschaftstitel erringen.