· 

Freundschafts-Auflageschießen zwischen Berngau und Weinhof

 

Sangeslust statt Wettkampffrust

 

 

Berngauer und Weinhof-Grünsberger Seniorenschützen wetteiferten um einen Mannschaftssieg im Auflageschießen. Das freundschaftliche Miteinander und Kennenlernen hatte dabei oberste Priorität.

 

Auf Initiative von Sportleiter Christian Wild vom Schützenverein Tannenwald Berngau kam es am Mittwoch, 28.11. zu einem Treffen unserer Senioren im Auflageschießen. Die Idee an dem ganzen bestand darin, ältere Schützen an den Schießstand zu bekommen und gleichzeitig neue Leute kennenzulernen. Unseren Verein vertraten Herta, Waltraud, Max und Anneliese. Als Presseverantwortliche durfte auch ich mit. Trotz meines jungen Alters konnte ich sogar schießen - und zwar Fotos! Im Landgasthof „Berngauer Hof“, in welchem der Schützenverein mit untergebracht ist, wurden wir herzlichst empfangen. Nach dem Motto erst die Arbeit, dann das Vergnügen, wurden aufgelegt 30 Schuss absolviert. Diesen entnahm man auch das beste Blattl. Ausgewertet wurde nach dem ANB-Cup-Modus. Der beste Schütze mit der höchsten Gesamtringzahl erhielt 8 Punkte, der nächste 7 Punkte usw. Das gleiche galt für die Teilerwertung. Alle Teilnehmer packte ein gewisser Ehrgeiz, die meisten Punkte für seine Mannschaft zu holen. Nach knapp einer halben Stunde waren alle Schützen fertig und setzten sich für eine deftige Brotzeit an den Stammtisch, welche vom gastgebenden Verein gesponsert wurde. Hans Grad gab zwischenzeitlich das Schießergebnis bekannt. Die beste Ringschützin (283 Ringe) kam mit Anneliese aus unserem Verein. Der 2. und 3. Platz ging an das Berngauer Schützenteam. Den 1. Platz bei der Teilerwertung holte das Berngauer Team und der 2. und 3. Platz ging an das Grünsberg-Weinhofer-Team. Das Mannschaftsergebnis lautete am Ende 36 zu 36 Punkte – ein Unentschieden. Besser hätte es nicht ausgehen können. Die Stimmung war sehr freundschaftlich und ausgelassen. Dass das erzielte Ergebnis nur eine nebensächliche Rolle spielte, konnte daran erkannt werden, dass der gesellige Teil einen höheren Stellenwert einnahm. Es wurden unzählige Witze erzählt und Max hatte seine „Quetsch`n“ dabei und spielte auf. Die Senioren unterhielte sich angeregt und sangen die Lieder, die Max zum Besten gab voller Inbrunst mit. An dieser Stelle dem Schützenverein Tannenwald Berngau ein herzliches Dankeschön für die Organisation und die Gastfreundschaft. Im nächsten Jahr soll diese gesellige Abend für die Senioren in Weinhof stattfinden.